Behandlung großer Matrizen auf dem PC

Neundorf, Werner GND

In der Arbeit befassen wir uns damit, größere Matrizen mit bis zu mehreren Millionen Elementen unter Berücksichtigung ihrer Struktureigenschaften zu verarbeiten. Solche Matrizen sind zum Beispiel zu invertieren oder treten bei der Lösung von großen Gleichungssystemen und Eigenwertaufgaben auf. Die konkrete Wahl einer Lösungsmethode wird entscheidend beinflußt durch die hardwaremäßigen Gegebenheiten des verwendeten Rechners. Auf skalaren Rechnern wird dies zu anderen Ergebnissen führen als auf Hochleistungsrechnern, die Vektorinstruktionen verwenden oder sogar Parallelisierung ermöglichen. Wir beschäftigen uns hier mit dem Problem, wie man für klassische Algorithmen mit großen Matrizen die Eigenschaften des Rechnersystems und/oder des Compilers nutzen kann. Wir untersuchen unter Einsatz von PC-Technik die Invertierung einer Matrix sowie die Matrix-Vektor-Multiplikation mit sparsen Matrizen.

Zitieren

Zitierform:

Neundorf, Werner: Behandlung großer Matrizen auf dem PC. 1996.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export