2-Azaanthrachinone : Synthesen und Folgechemie

Frank, Birgit Antonia GND

Für 2-Azzanthrachinone des Typs 9, die gleichzeitig eine 2,2’-Bipyridinsubstruktur enthalten, wurde 1996 in unserer Arbeitsgruppe eine einfache Synthese in Form einer Ringtransformationskaskade entwickelt. Diese einfache Transformation liefert einen eleganten und schnellen Zugang zu hoch funktionalisierten Systemen mit den Eigenschaften eines Chromophors/Fluorophors, eines reversiblen Redoxsystems und eines Liganden für katalytisch relevante Metalle. Im Rahmen dieser Arbeit wurden vorwiegend drei wichtige Problemkreise untersucht. 1. Abwandlung der vicinalen Diaminoeinheiten 2. Modifizierung der aromatischen Reste durch Kreuzkupplungen 3. Untersuchung des Komplexierungsverhaltens und Aufbau von Ru-Komplexen Darüber hinaus sollte basierend auf der Ringtransformationsmethodik ein neuer Zugang zu funktionalisierten Terpyridinen entwickelt werden.

Zitieren

Zitierform:

Frank, Birgit Antonia: 2-Azaanthrachinone. Synthesen und Folgechemie. 2006.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export