Metallkomplexe mit neuartigen Brückenliganden

Schramm, Frank GND

In dieser Arbeit wurden neuartige Brückenliganden, die über einen N-Donorsatz verfügen und Chelatbindungssphären besitzen, synthetisiert und strukturell aufgeklärt. Diese Liganden wurden mit verschiedenen Metallkomplexfragmenten umgesetzt, wobei insbesondere die Synthese wohl definierter, mononuklearer Ruthenium(II)-Bipyridyl-Komplexe im Mittelpunkt der Untersuchungen standen. Die resultierenden Komplexverbindungen wurden in reiner Form dargestellt und komplett strukturell aufgeklärt. Extensive Untersuchungen der photochemischen und photophysikalischen Eigenschaften dieser Rutheniumkomplexe führten zur Entdeckung einer besonders aktiven Verbindung hinsichtlich ihres Verhaltens gegenüber Protonen und Metallionen. Bei diesem Komplex handelt es sich um Ru(bpy*)2(5-(1H-imidazol-2yl)-2,2'-bipyridyl), welcher durch leichte Änderung in der chemischen Umgebung in Lösung starke Änderungen im Absorptionsverhalten und insbesondere im Emissionsverhalten aufweist. In diesem Sinne wird diese Verbindung als 'pH-abhängiger Doppelschalter' und als 'Metalldetektor' diskutiert.

Zitieren

Zitierform:

Schramm, Frank: Metallkomplexe mit neuartigen Brückenliganden. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export