01 : Die Bedeutung öffentlicher Wissenschaftseinrichtungen für eine innovationsorientierte Regionalpolitik

Beibst, Gabriele GND; Lautenschläger, Arndt GND

Der Artikel beleuchtet überblicksartig die Rolle und Bedeutung von Hochschulen im Prozess regionaler Wirtschaftsentwicklung. Unter Wirtschaftsentwicklung wird dabei das Wachstum von Beschäftigung und Einkommen verstanden. Es wird postuliert, dass Hochschulen Quellen neuen Wissens sind. Sie sind unmittelbar an der Hervorbringung von Innovationen beteiligt und stellen somit einen Motor regionalen Wirtschaftswachstums dar, insbesondere durch die Weitergabe von Wissen und Qualifikationen. Im Besonderen werden die Erfahrungen beim Technologie- und Wissenstransfer im Freistaat Thüringen und an der FH Jena dargestellt.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Beibst, Gabriele / Lautenschläger, Arndt: 01. Die Bedeutung öffentlicher Wissenschaftseinrichtungen für eine innovationsorientierte Regionalpolitik. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export