Zur archivischen Problematik von Prüfungsunterlagen

Graf, Klaus GND

Die rechtliche Situation von Prüfungsunterlagen wird eingehend gewürdigt. Einen besonderen Schwerpunkt bildet das Urheberrecht. Der Autor analysiert den Wert von Prüfungsunterlagen (Examensarbeiten, Diplomarbeiten) für die wissenschaftliche Forschung und plädiert für eine leichtere Zugänglichkeit und zuverlässige Aufbewahrung dieser Arbeiten. Dabei sieht er nicht nur die Archive, sondern auch die Hochschulbibliotheken in der Pflicht. Die Überlieferung von Prüfungsarbeiten ist nach Grafs Ansicht eine bibliothekarische Aufgabe, die Archive sind demgegenüber nur für die Prüfungsunterlagen im engeren Sinn (Gutachten, Schriftwechsel und dergleichen) zuständig. Gliederung: 0. Einleitung 1. Archivische Gesichtspunkte bei der Beratung der Verwaltung 1.1 Aufbewahrungsfristen 1.2 Fragen der Aktenordnung 1.3 Die Abfassung von Prüfungsordnungen 2. Die archivische Bewertung 2.1 Prüfungsunterlagen als historische Quelle 3. Die Benutzung von Prüfungsunterlagen im Archiv 3.1 Prüfungsunterlagen als personenbezogene Unterlagen 4. Die urheberrechtliche Problematik der Prüfungsarbeiten 4.1 Die Veröffentlichung von Prüfungsarbeiten über ihre Einstellung in eine öffentliche Bibliothek oder ein Archiv 4.2 Exkurs: Urheberpersönlichkeitsrecht und archivische Praxis Der Text gibt die Rechtslage nach Stand vom 31. Oktober 1989 wieder.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Graf, Klaus: Zur archivischen Problematik von Prüfungsunterlagen. 2005.

Export