Beziehungen zwischen objektiv hämodynamischen Parametern und Aspekten der Lebensqualität bei Patienten mit einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (paVK)

Saul, Thilo Helmut

Wir stellten uns die Aufgabe, die Beziehungen zwischen objektiv hämodynamischen Parametern und Aspekten der Lebensqualität bei paVK-Patienten zu untersuchen. Die Untersuchungen gliederten wir in zwei Teilstudien: in Studie A wurden 939 Patienten erfasst, um den Zusammenhang zwischen Doppelerdruckwerten am Fuss, der schmerzfreien Gehstrecke s1 und der absoluten Gehstrecke s2 zu untersuchen. Studie B beschrieb 170 Patienten mit einer paVK der unteren Extremität im Stadium IIb. Die Patienten wurden in zwei Gruppen mit unterschiedlicher s1 unterteilt. In Studie B wurden zahlreiche sozialpsychologische Aspekte durch telefonisches Interview der Patienten erhoben.; dazu entwickelten wir ein sehr leicht verständliches 4-Grade-System.

Zitieren

Zitierform:

Saul, Thilo Helmut: Beziehungen zwischen objektiv hämodynamischen Parametern und Aspekten der Lebensqualität bei Patienten mit einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (paVK). 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export