Einfluss verschiedener Zellgifte, Mitogene und Schwermetalle auf die Cytochrom P450-abhängige Monooxygenasefunktion in Leberzell-Transplantat-enthaltenden Milzen im Vergleich zur Leber bei der Ratte

Fuchs, Udo GND

Der Inhalt der vorliegenden Arbeit war es, im Rahmen eines größeren Forschungsvorhabens einen Beitrag zur Charakterisierung in die Milz transplantierter syngener fetaler Leberzellen im Vergleich zur Leber zu leisten. Im Zusammenhang mit der Transplantation von Lebergewebe in Fremdorgane (z.B. Milz) stellt sich nämlich die Frage, ob und inwieweit sich die veränderten Standortbedingungen auf das Transplantat auswirken und somit zu funktionellen Unterschieden zwischen heterotopem und orthotopem Lebergewebe führen. In der vorliegenden Arbeit wurde deshalb untersucht, ob Substanzen mit charakteristischen Effekten auf die Leber ähnliche Wirkungen auch auf die Transplantate ausüben. Analysiert wurde vergleichend der Einfluss der Mitogene Fluoren und Fluorenon, der Zellgifte Tetrachlorkohlenstoff und Brombenzol sowie des Schwermetallsalzes Cadmium-Sulfat auf das Cytochrom P450 (CYP)-System der Lebern und der Transplantate, wobei vor allem die Wirkungen auf die CYP-abhängige Monooxygenasefunktion interessierten.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Fuchs, Udo: Einfluss verschiedener Zellgifte, Mitogene und Schwermetalle auf die Cytochrom P450-abhängige Monooxygenasefunktion in Leberzell-Transplantat-enthaltenden Milzen im Vergleich zur Leber bei der Ratte. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export