Klinische und experimentelle Untersuchungen weichbleibender und harter Unterfütterungskunststoffe

Otto, Dirk

Es wurden vier verschiedene Unterfütterungskunststoffe für Zahnprothesen (ein A-Silikon, ein MMA-PMMA-System, ein Dimethacrylat und Dimethacrylat-Komposit) unter Praxisbedingungen getestet und über einen Zeitraum von 6 Monaten bei 75 Patienten beobachtet. Bei dem Dimethacrylat-Komposit und dem A-Silikon kam es klinisch zu vermehrten Auftreten von Prothesenstomatitiden. Mit dem Dimethacrylat wurden klinisch gute Ergebnisse erzielt, wobei die Farbstabilität aufgrund veralteter Initiatorsysteme unzureichend war. Als klinisch günstigster Werkstoff erwies sich im Vergleich das MMA-PMMA-System. Experimentell sind die beobachteten Effekte der Oberflächengestaltung und Bearbeitung der Unterfütterungsmaterialien durch werkstoffkundliche Versuche des Verbundsystems quantifiziert worden.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Otto, Dirk: Klinische und experimentelle Untersuchungen weichbleibender und harter Unterfütterungskunststoffe. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export