Bakterieller Einfluss auf Autoimmunreaktionen bei Rheumatoider Arthritis : Suche nach kreuzreaktiven Antikörpern und Beitrag von Superantigenen bei induzierter Arthritis in der Maus

Wagner, Regine GND

Die Rheumatoide Arthritis ist eine Autoimmunerkrankung mit unklarer Ätiologie. Eine Beteiligung von Bakterien an der Erkrankung wird diskutiert und könnte durch die Induktion kreuzreaktiver Antikörper, aber auch durch Hyperaktivierung des Immunsystems durch Superantigene erfolgen. Diese Arbeit untersuchte ob Chlamydien und Streptokokken durch Induktion bakterieller Kreuzraktionen oder auch die unkontrollierte Aktivierung von T-Zellen durch Superantigene an der Pathogenese der Rheumatoiden Arthritis beteiligt sein könnten.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Wagner, Regine: Bakterieller Einfluss auf Autoimmunreaktionen bei Rheumatoider Arthritis. Suche nach kreuzreaktiven Antikörpern und Beitrag von Superantigenen bei induzierter Arthritis in der Maus. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export