Projekt "Künstlergut Prösitz e.V."

Arbeitsplatz Kuns Künstlerhäuser sind in der hiesigen Kulturlandschaft rar, dabei können sie doch zwischen dem einzelschaffenden Künstler und der Gesellschaft überaus nützliche Verbindungen herstellen. Das KÜNSTLERGUT PRÖSITZ hat sich auf eine ganz eigene Weise dieser Aufgabe verschrieben: Seit nunmehr 9 Jahren bietet der Verein KÜNSTLERGUT PRÖSITZ Arbeits- und Beherbergungsmöglichkeiten für Bildhauerinnen auf einem dafür umgestalteten ehemaligen Bauernhof. Die Region Das Dorf Prösitz, im mittelsächsischen Muldenland bietet den Rahmen für das KÜNSTLERGUT PRÖSITZ. In ländlicher Abgeschiedenheit beeindruckt die dörfliche Ruhe und das Erleben der Natur. Angesichts der Nähe der Autobahn, des Fehlens eines Dorfplatzes und der zunehmenden Vereinzelung der Bewohner wird die Mitwirkung der Künstlerinnen bei der Gestaltung des Ortes dankbar angenommen. Ein Frauenprojekt Das KÜNSTLERGUT PRÖSITZ ermöglicht es, auf seinen jährlichen Symposien, bei denen Kinderbetreuung gesichert ist, professionelles Kunstschaffen mit der Versorgung der Kinder zu verbinden Weil viele Künstlerinnen diese nur schwer zu bewältigende doppelte Last tragen müssen, gibt es immer wieder Anfragen nach Möglichkeiten einer Teilnahme an den Symposien. Die Erfahrung lehrt, dass die in ihrem Alltag überwiegend isoliert schaffenden Frauen beim gemeinsamen künstlerischen Gestalten sehr schnell zu einander Vertrauen und sich in ihrer Entwicklung sehr ehrlich gegeneinander unterstützen. Ein Sozialprojekt Kunstmachen bedeutet nicht sofortigen Gelderwerb und Sozialhilfe gibt es für eine junge Künstlerin mit Familie nicht in jedem Fall. Die Kinderbetreuung ist auf dem KÜNSTLERGUT PRÖSITZ ein wichtiger Bestandteil des Gastaufenthaltes der Künstlerin. Dies kommt auch der familiaren Situation zugute: Während die Mutter aufgestaute Ideen endlich verwirklichen kann, wird der Vater entlastet, weil er sich in dieser Zeit nicht um die Kinder kümmern muß. Und die Kinder erleben in Prösitz "Urlaub auf dem Lande". Ein Kunstprojekt Der 1994 gegründete Verein KÜNSTLERGUT PRÖSITZ initiierte das Projekt "Symposien für Bildhauerinnen mit Kindern". Jährlich erhalten acht, zumeist akademisch ausgebildete Bildhauerinnen ein monatliches Stipendium als Anerkennung für ihr Schaffen. In bundesweit gezeigten Ausstellungen mit dazugehörigem Katalog werden die Ergebnisse von Prösitz dokumentiert. Nachfrage - auch international Von den Bewerberinnen aus dem In- und Ausland wird häufig zum Ausdruck gebracht, dass es so eine Initiative wie die auf dem KÜNSTLERGUT PRÖSITZ woanders nicht gibt. Bisher haben Künstlerinnen aus Brasilien, Russland, Frankreich, Polen und der Schweiz in Prösitz gewirkt. Auswahlverfahren Die Künstlerinnen jedes Symposiums sind in der Regel auch die Mitglieder der Jury zur Auswahl der Stipendiatinnen auf dem KÜNSTLERGUT PRÖSITZ für das folgende Jahr. Dieses Vorgehen führt zum fruchtbaren Austausch über fachliche Themen. Was sonst noch Auch außerhalb der Stipendienvergabe können Künstlerinnen bei relativ geringem finanziellen Einsatz auf dem KÜNSTLERGUT PRÖSITZ arbeiten. Kunstprojekte mit KünstlerInnen der Region wie beispielsweise "Kunst statt Kohle", "Freibrandwoche" und "Integratives Sozialprojekt mit Strafgefangenen" werden aktiv begleitet. Das KÜNSTLERGUT PRÖSITZ bietet aber auch künstlerisch Kurse für Kinder an.

Zitieren

Zitierform:

Projekt "Künstlergut Prösitz e.V.". 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export