Zahnflächenspezifische Arealbeimpfung handelsüblicher Chair-side-Tests zum Nachweis von Mutans-Streptokokken und Laktobazillen

Richter, Anke

In der vorliegenden Arbeit wurde der zahnflächenspezifische Keimnachweis von Mutans-Streptokokken und Laktobazillen auf den handelsüblichen Kultursystemen Dentocult® SM und LB (Orion Diagnostica, Espoo Finnland) und CRT® bacteria (Ivoclar Vivadent GmbH, Schaan, Liechtenstein) untersucht. Dazu erfolgte zunächst eine In-vitro-Untersuchung mit Referenzstämmen, den o. g. Kultursystemen, ihren adäquaten Kulturmedien und verschiedenen Impfmethoden. Im Anschluss daran wurde das Pinselverfahren in einer klinischen Pilotstudie erprobt. Untersucht wurde die Plaque aus den Okklusalflächen der Sechs-Jahr-Molaren von Kindern im Alter von 6-7 Jahren. Die Kultursysteme erwiesen sich als sehr gut für den flächenspezifischen Keimnachweis geeignet.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Richter, Anke: Zahnflächenspezifische Arealbeimpfung handelsüblicher Chair-side-Tests zum Nachweis von Mutans-Streptokokken und Laktobazillen. 2005.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export