Messung der Autoregulation retinaler Arteriolen an Diabetes mellitus erkrankten Menschen

Pils, Christoph

Mit dem Retinal-Vessel-Analyzer (RVA) kann die myogene Autoregulation retinaler Arteriolen bei Blutdrucksteigerung am Menschen nicht-invasiv gemessen werden. Ein signifikanter Unterschied zwischen der myogenen Antwort von Gesunden und Patienten mit Diabetes mellitus wurde nachgewiesen. In der vorliegenden Studie wurden 4 unterschiedliche Stadien der Retinopathia diabetica (RD) differenziert (keine RD, milde bis mäßige RD, schwere RD, proliferative RD). Anhand der myogenen Autoregulation bei Blutdrucksteigerung können diese 4 Stadien unterschieden werden. Der RVA ermöglicht auch an Patienten den diagnostischen Zugriff auf die Funktion von Gefäßen und könnte so einen wichtigen Beitrag bei Störungen der Mikrozirkulation leisten.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Pils, Christoph: Messung der Autoregulation retinaler Arteriolen an Diabetes mellitus erkrankten Menschen. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export