Säureproduktion und Säuretoleranz oraler Aktinomyzeten

Bauer, Heidi GND

In einer standardisierten In-vitro-Studie wurden Aktinomyzetenstämme (8 Actinomcyes odontolyticus und 5 Actinomcyes naeslundii) hinsichtlich ihrer Säureproduktion und Säuretoleranz untersucht. Die Stämme von A. naeslundii --- Artvertreter der Plaque --- waren bei pH 8 und 7 azidogener als die Stämme von A. odontolyticus --- Artvertreter des Speichels. Diese waren hingegen bei den sauren pH-Werten 6 und 5 azidurischer als A. naeslundii. Der Vergleich derErgebnisse mit denen der zuvor durch Bergholz (2002) und Baake (2003) untersuchten Mutans-Streptokokken und Laktobazillen zeigte niedrigere Säureproduktion der Aktinomyzeten in allen pH-Bereichen. Bei der Interpolation der Säuremengen mit den Vorkommen in vivo bildeten die Aktinomyzeten vergleichbare Säuremengen wie die Mutans-Streptokokken. Aktinomyzeten können damit als frühe Plaquebesiedler die Kolonisierung der Zahnoberflächen mit Mutans-Streptokokken fördern.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Bauer, Heidi: Säureproduktion und Säuretoleranz oraler Aktinomyzeten. 2009.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export