Georgica et Irano-Semitica : Studien zu den iranischen und semitischen Lehnwörtern im georgischen Nationalepos "Der Recke im Pantherfell"

Delshad, Farshid GND

Vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit den linguistischen Begegnungen zweier Sprachfamilien, nämlich der iranischen und semitischen mit der einzig literarisch dokumentierten kaukasischen Sprache, dem Georgischen. Aufgrund literarischer, wirtschaftlicher und soziopolitischer Beziehungen zwischen den kaukasischen, semitischen und iranischen Völkern wurde eine nennenswerte Zahl von Termini und Lexemen in die georgische Sprache integriert. Ziel dieser Arbeit ist einerseits die morphologisch-typologische, andererseits die semantisch-etymologische Erforschung dieser Lehnwörter.

The present thesis deals particularly with linguistic contacts between the Georgian language and two other Semitic and Iranian language families. According to ancient historical confrontation of Caucasians with Iranian and Semitic tribes based on economical, cultural and sociopolitical contacts there is a remarkable number of loan-words which had taken place in Georgian language. Focussing on those borrowed terms and declaration of them in morphologic, semantic and etymologic aspects is the target of this dissertation.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Delshad, Farshid: Georgica et Irano-Semitica. Studien zu den iranischen und semitischen Lehnwörtern im georgischen Nationalepos "Der Recke im Pantherfell". 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export