United we run, divided we fail? Effects of cognitive merger representations and performance feedbacks on merging groups

Gießner, Steffen

In dieser Arbeit wurde untersucht, welchen Einfluss kognitive Repräsentationen einer fusionierten Gruppe und die Leistung der Fusion auf die Intergruppenbewertungen hat. Ausgangspunkt der Forschung war dabei eine Intergruppenperspektive auf Gruppenfusionen. Zwei konkurrierende Hypothesen wurden in 4 experimentellen getestet. Die Ergebnisse zeigten Unterstützung für die Salienz-Hypothese der übergeordneten Gruppe. Das heißt, dass eine Salienz der übergeordneten Gruppenkategorie zu einer positiveren Berwertung der fusionierten Fremdgruppenmitglieder führte, unabhängig von der Subgruppensalienz und von der Leistung der fusionierten Gruppe.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Gießner, Steffen: United we run, divided we fail? Effects of cognitive merger representations and performance feedbacks on merging groups. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export