Molekulare und genetische Aspekte der Biosynthese von komplexen Sesquiterpengemischen in Mais

Köllner, Tobias

Maispflanzen bilden unter dem Einfluss verschiedener biotischer und abiotischer Faktoren komplexe Terpengemische. Die qualitative und quantitative Zusammensetzung dieser Gemische, die hauptsächlich von Sesquiterpenen dominiert werden, ist hierbei vom Entwicklungsstand der Pflanze und vom jeweiligen Maiskultivar abhänig. Im Rahmen der vorliegenden Arbeit konnten fünf funktionell aktive Sesquiterpensynthasen aus der Maisinzuchtlinie B73 isoliert und charakterisiert werden. Ein Vergleich von verschiedenen Terpensynthase-Allelen ergab, dass sich die beobachtete Variabilität in der Terpenemission zweier Maiskultivare auf die unterschiedliche Aktivität der von diesen Allelen kodierten Enzyme zurückführen lässt. Durch in vitro-Mutagenese und Strukturmodellierung war es möglich, die aktiven Zentren der Enzyme zu identifizieren und Einblicke in Struktur-Funktionsbeziehungen dieser Proteine zu erhalten.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Köllner, Tobias: Molekulare und genetische Aspekte der Biosynthese von komplexen Sesquiterpengemischen in Mais. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export