Röntgendiagnostik der Amiodaron-Pneumopathie bei klinisch asymptomatischen Patienten

Herzau, Michael

Amiodaron ist ein hochwirksames Antiarrhythmikum zur Behandlung therapierefraktärer ventrikulärer und supraventrikulärer tachykarder Herzrhythmusstörungen. Die therapeutische Indikation ist durch eine Reihe erheblicher Nebenwirkungen eingeschränkt. Besonders gefürchtet sind pulmonale Komplikationen mit nicht selten letalem Ausgang. In der Literatur wurden mehrfach die radiologischen Zeichen der Amiodaron-Pneumopathie symptomatischer Patienten beschrieben. Studien zur radiologischen Diagnostik mittels Computertomographie unter Einschluss einer größeren Anzahl pulmonal asymptomatischer Patienten gab es bisher nicht. In der vorliegenden Arbeit wurde nun der Fokus auf diese asymptomatischen Patienten mit Amiodarontherapie gelegt, und verschiedene radiologische Untersuchungsmethoden verglichen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Herzau, Michael: Röntgendiagnostik der Amiodaron-Pneumopathie bei klinisch asymptomatischen Patienten. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export