Gefährdung von Zahntechnikern durch lungengängige Stäube bei der Bearbeitung von Verblendkomposits in der Zahnmedizin

Göhler, Jacqueline

In dieser Studie ging es um die Ermittlung des Gefährdungspotentials von Zahntechnikern durch lungengängige Stäube bei der Bearbeitung von Verblendwerkstoffen in Abhängigkeit vom Arbeitsverfahren. Es wurden in einem Werkstoff- und Werkzeugvergleich mit und ohne Absaugung die Fein- und Grobstaubkonzentrationen bestimmt und dentale Arbeitssicherheitshinweise entwickelt.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Göhler, Jacqueline: Gefährdung von Zahntechnikern durch lungengängige Stäube bei der Bearbeitung von Verblendkomposits in der Zahnmedizin. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export