Vorräte und Dynamik des Boden-Kohlenstoffs in Grünlandflächen Thüringens

Nöllert, Stephanie

In der vorliegenden Arbeit wurden die wesentlichen Kompartimente des C-Kreislaufes des Thüringer Grünlandes an repräsentativ ausgewählten Flächen quantifiziert. Die oberirdische Biomasse verfügte über 1 %, die unterirdische über 2,5 % des im gesamten System festgelegten organischen C. Mit 35 bis 190 t C-ha-1-a-1 waren die Boden-C-Vorräte sehr variabel und in erster Linie von der Tiefgründigkeit der Flächen abhängig. Des weiteren erwies sich die Bodenart als der Faktor mit hohem Prognosepotenzial bezüglich der Boden-C-Vorräte. Nach Ansaat von Ackerflächen kann dieser Vorrat innerhalb von 20 Jahren aufgebaut werden. Die aktuelle Flächennutzung bestimmte den Boden-C-Vorrat nicht wesentlich. Die Auenböden stellen unter den Thüringer Grünlandflächen die wertvollsten hinsichtlich der organischen Boden-C-Speicherung dar. Die ausgeprägte Extensivnutzung der Flächen unterstützt hohe Vorräte.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Nöllert, Stephanie: Vorräte und Dynamik des Boden-Kohlenstoffs in Grünlandflächen Thüringens. 2004.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export