Untersuchungen über Struktur und Wirkungsweise natürlich vorkommender und partialsynthetischer Ampullosporine

Kronen, Matthias

Ampullosporin ist ein Peptid aus der Klasse der Peptaibole. Ziel der Arbeit ist es einen Beitrag zur Struktur-Wirkungs-Analyse von Ampullosporin zu geben. Ampullosporin hat drei wesentliche biologische Aktivitäten, es induziert die vorzeitige Reifung des Pilzes Phoma destructiva, es ist am artifiziellen Membranen membranaktiv und wirkt beim Nager neuroleptisch. Die Arbeit beschreibt die Feststoff-Fermentation als die geeignetste Methode zur biologischen Gewinnung des Peptaibols. Desweiteren wurde eine Bibliothek an Ampullosporinen zur Struktur-Wirkungs-Analyse erstellt. Dazu wurden aus dem Fermentationsansatz die Ampullosporine B-E isoliert und das Ampullosporin A partialsynthetisch modifiziert und auf ihre biologische Wirksamkeit untersucht. Um Daten zur Sekundärstruktur zu gewinnen, wurde von Ampullosporin A eine Röntgen-Kristall-Struktur-Analyse durchgeführt. Die weiteren Ampullosporine wurden auf ihr Verhalten im Circulardichroismus untersucht. Abschließend wurden die physikalisch-chemischen Daten zur Struktur und die biologischen Meßdaten zu einer ersten Struktur-Wirkungsbeziehung korreliert.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Kronen, Matthias: Untersuchungen über Struktur und Wirkungsweise natürlich vorkommender und partialsynthetischer Ampullosporine. 2003.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export