Zellbiologische Plastizität humaner eosinophiler Granulozyten : die Bedeutung von Interleukin-3, Interleukin-5 und Interferon-[gamma], sowie der Einfluß anti-asthmatischer Medikamente auf Phänotyp, Transmigration, Viabilität und Apoptose

Kühl, Michael

Diese Arbeit versuchte die zellbiologische Plastizität humaner eosinophiler Granulozyten aufzuzeigen, indem sie die Modulation von Phänotyp, Transmigration, Viabilität und Funktionalität der Zellen im geprimten und ungeprimten Zustand verglich. Bei Stimulation mit Interleukin-3, Interleukin-5 und Interferon-[gamma] konnte mithilfe der Durchflußzytometrie, ELISA und PCR eine veränderte Ansprechbarkeit auf Asthmatherapeutika (Montelukast, Zafirlukast, Fexofenadin, Nedocromil) beobachtet werden.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Kühl, Michael: Zellbiologische Plastizität humaner eosinophiler Granulozyten. die Bedeutung von Interleukin-3, Interleukin-5 und Interferon-[gamma], sowie der Einfluß anti-asthmatischer Medikamente auf Phänotyp, Transmigration, Viabilität und Apoptose. 2003.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export