Methodenentwicklungen zur Festphasensynthese : Parallelsynthese neuer Naturstoff-Hybride, -Derivate und -Makrozyklisierungsprodukte über chemische Marker Strategien

García Hernán, Alejandro GND

Ziel der Arbeit war die Entwicklung von Methoden zur Festphasensynthese einer großen Anzahl von Naturstoffderivaten durch chemische Derivatisierungen von Sekundärmetaboliten. Eine allgemeine Übertragung der Syntheseprinzipien auf verschiedene Naturstoffe stand im Vordergrund. Wegen seiner häufig kostenaufwändigen Isolierung wurde der Verbrauch an Naturstoff bei der Parallelsynthese und Optimierung der Reaktionsbedingungen minimiert. Dazu wurden für die Detektion der synthetisierten Substanzen Analysemethoden angewandt, die nur geringe Substanzmengen benötigen und einen großen Probendurchsatz gewährleisten. Substanzen, die den oben genannten analytischen Methoden genügen benötigen Strukturelemente, deren physikalisch-chemische Eigenschaften eine Detektion erlauben. Diese Strukturelemente wurden in Form eines chemischen Markers als Hilfsmittel zur Detektion aller an der Festphase synthetisierten Substanzen eingeführt.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

García Hernán, Alejandro: Methodenentwicklungen zur Festphasensynthese. Parallelsynthese neuer Naturstoff-Hybride, -Derivate und -Makrozyklisierungsprodukte über chemische Marker Strategien. 2003.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export