Phasenkonjugation in Sillenitkristallen und BaTiO3 mit ns-Impulslasern

Baade, Torsten GND

Gegenstand der Arbeit ist die Realisation der Phasenkonjugation im ns-Impulsbetrieb mit Sillenitkristallen und mit BaTi03. Neben der Charakterisierung der Kristalle im verwendeten Intensitätsbereich werden verschiedene Verfahren zur Realisierung der Phasenkonjugation beschrieben und analysiert. Bereits erfolgreich im cw-Betrieb angewandte Anordnungen, wie die Phasenkonjugation mit faserähnlichen Sillenitkristallen, werden erstmals im Impulsbereich realisiert, bereits im Impulsbereich verwirklichte Aufbauten, wie die selbstgepumpte Phasenkonjugation in BaTi03, genauer charakterisiert, und auch neue Aufbauten zur Vierwellenmischung in Sillenitkristallen entwickelt und analysiert. Der Schwerpunkt der Untersuchungen liegt in der Beurteilung der Güte der phasenkonjugierenden Anordnungen. Hierzu wird ein interferometrisches Verfahren angewandt, dessen Vorteile gegenüber dem international angewandten Pinholeverfahren demonstriert werden. Durch die Kombination verschiedender Methoden der Phasenkonjugation wird ein Ein-Schuß-Phasenkonjugator mit hoher Güte realisiert.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Baade, Torsten: Phasenkonjugation in Sillenitkristallen und BaTiO3 mit ns-Impulslasern. 2003.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export