Untersuchungen zur Wirksamkeit verschiedener Antibiotika auf Porphyromonas gingivalis in oralen Epithelzellen

Puschmann, Christin

Die bakteriell verursachte Parodontitis kann heute als Volkskrankheit betrachtet werden. Das gramnegative Bakterium Porphyromonas gingivalis wird häufig bei besonders aggressiven Parodontitiden nachgewiesen und besitzt die Fähigkeit zur Persistenz in Wirtszellen. Die vorliegende Arbeit untersucht die Wirkung von vier Antibiotika (Clindamycin, Doxycyclin, Metronidazol sowie Moxifloxacin) auf zwei Porphyromonas gingivalis- Stämme in oralen Epithelzellen. Im Gegensatz zu freien Porphyromonas gingivalis gelang die Reduktion intrazellulärer Bakterien nur mit hohen Antibiotikakonzentrationen und eine Elimination konnte nur mit Moxifloxazin sowie einer Kombination von Moxifloxacin mit Metronidazol erreicht werden. Aufgrund der gefundenen Ergebnisse sollte der mechanischen Parodontitistherapie weiterhin Priorität vor einer Antibiotikatherapie eingeräumt werden.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Puschmann, Christin: Untersuchungen zur Wirksamkeit verschiedener Antibiotika auf Porphyromonas gingivalis in oralen Epithelzellen. 2003.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export