Untersuchungen zu einem neuen Screeningtest (ProC® Global) zur Erfassung thrombophiler Zustände

Spittel, Heike

Die Aufgabe der Dissertation bestand darin nachzuweisen, inwieweit die derzeit häufigste bekannte Störung des Protein-C-Systems, die Faktor-V-Leiden-Mutation, mit dem Testsystem ProC® Global erfasst wird. Dazu wurden 285 Plasmen sowohl molekulargenetisch als auch mit o.g. funktionellem Testsystem auf das Vorliegen der Faktor-V-Mutation untersucht. Es wurde eine Sensitivität von 96,9% und eine Spezifität von 32,1% ermittelt. Bedingt durch die hohe Sensitivität kann das Testsystem ProC® Global durchaus als Screeningtest empfohlen werden. Ein negatives Testergebnis schließt eine Störung im Protein-C-System, insbesondere die Faktor-V-Leiden-Mutation, mit sehr hoher Sicherheit aus.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Spittel, Heike: Untersuchungen zu einem neuen Screeningtest (ProC® Global) zur Erfassung thrombophiler Zustände. 2002.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export