Untersuchungen über den Einfluß des synthetischen Thrombininhibitors Argatroban auf isolierte Gefäße

Schrödter, Hans-Martin

Zu der folgenden Arbeit wurde der Einfluß des synthetischen Thrombininhibitors auf isolierte Gefäße der A. carotis von Kaninchen untersucht. Zunächst wurden grundsätzliche Gefäßreaktionen endothelabhängige Gefäßrelaxation durch Acetylcholin Kontraktionen, durch Phenylephrin, Serotonin, Arachidonsäure und plättchenreiches Plasma-lysat geprüft. Es folgten Versuche mit den NO-Synthase Hemmern L-NAME und L-Glutamin. In abschließenden Versuchen wurde der Einfluß von L-Arginin und Argatroban auf die Relaxationen durch Acetylcholin und der Einfluß auf die induzierte Relaxation durch L-NAME und L-Glutamin untersucht. Parallel zu den o.g. Versuchen wurde die gerinnungshemmende Wirkung von Argatroban nachgewiesen.

Zitieren

Zitierform:

Schrödter, Hans-Martin: Untersuchungen über den Einfluß des synthetischen Thrombininhibitors Argatroban auf isolierte Gefäße. 2002.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export