Die diagnostische Hysteroskopie : eine retrospektive Analyse von 796 Untersuchungen

Poßner, Kathrin

Allgemeiner Teil der Arbeit: Literaturrecherche der historischen Entwicklung, der Technik und Durchführung, der Indikationen und Kontraindikationen u. der möglichen Komplikationen der Hysteroskopie sowie der Stellenwert dieser Methode bei der Diagnostik intrauteriner Pathologien Spezieller Teil der Arbeit: Retrospektive Analyse von 796 diagnostischen Flüssigkeitshysteroskopien mit anschließender fraktionierter Abrasio, Durchführung der Untersuchungen im Zeitraum von 1991 bis 1995 an der Frauenklinik des Klinikums der FSU Jena, 69,8 % der Indikationen waren Blutungsstörungen, Komplikationsrate 1,0 %, Vergleich der einzelnen hysteroskopischen Diagnosen mit den histologischen Diagnosen aus dem Abradat, hysteroskopische Diagnostik kongenitaler Fehlbildungen, hysteroskopische Entfernung von intrauterinen Fremdkörpern

Zitieren

Zitierform:

Poßner, Kathrin: Die diagnostische Hysteroskopie. eine retrospektive Analyse von 796 Untersuchungen. 2002.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export