Komplexe des Magnesium, Zink und Rhodium mit N,N-Chelatliganden, die Diimin-, Diamin-Gruppen enthalten : Synthesen, Strukturen und Katalysen

Rode, Claudia

In dieser Arbeit wurden eine Reihe von Oxalamidinen und Chinoxalinen mit variablen elektronischen und sterischen Eigenschaften als Chelatliganden für Magnesium, Zink und Rhodium eingesetzt. Mit den Magnesiumkomplexen wurden Untersuchungen zur CO2-Aufnahme und -übertragung durchgeführt. Die Zinkkomplexe wurden als Katalysatoren für die Copolymerisation von Cyclohexenoxid mit CO2 eingesetzt. Die Rhodiumkomplexe dienten als Katalysatoren für die Hydrierung von Hydroformylierung ungesättigter Substrate.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Rode, Claudia: Komplexe des Magnesium, Zink und Rhodium mit N,N-Chelatliganden, die Diimin-, Diamin-Gruppen enthalten. Synthesen, Strukturen und Katalysen. 2002.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export