Kinematische Aspekte beweglicher Lager nach Knieprothesenimplantation-Erfahrungen mit der LCS-Prothese

Rödiger, Uwe

Muniscallagerprothesen sollten bei juengern und muskelkraeftigen Patienten verwendet werden. Bei Implantation hat die Implantationsgeometrie einen hoeheren Stellenwert. Zwischen rotierender Plattform und beweglichen Muniscallagern konnten 12 Monate postoperativ keine signifikanten Unterschiede gefunden werden. Die rotierende Plattform stellt bei einfacherer Implantationstechnik vergleichbar Gute klinische Resultate sicher. Bei zusaetzlicher ligamentaerer Instabilitaet sollten anterioer- oder posterioer stabilisierte Design-Varianten der Oberflaechenprothese zur Anwendung kommen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Rödiger, Uwe: Kinematische Aspekte beweglicher Lager nach Knieprothesenimplantation-Erfahrungen mit der LCS-Prothese. 2002.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export