Kompakte diodengepumpte Erbium-Ytterbium-Glaslaser

Philipps, Jens Friedrich

Der Spektralbereich um 1550 nm ist fuer verschiedene Anwendungen des Lasers von grossem Interesse. Erstens fuer Entfernungsmessungen und Lidar durch die relative Augensicherheit und Zweitens fuer das rapide wachsende Feld der Telekommunikation durch das Daempfungsminimum in Glasfasern bei dieser Wellenlaenge. Der Einfluss der Struktur von Fluorid-Phosphat-Glas und Phosphatglas auf das Laserverhalten und die Eignung fuer spezielle Anwendungsprofile wird gezeigt. Das homogene Verstaerkungsprofil von 1530-1560 nm im Fluorid-Phosphat-Glas zeigt seine Eignung als Verstaerkermaterial fuer die breitbandige Telekommunikation (WDM). PbS Quanten-Punkt dotierte Glaeser als neuartige saettigbare Absorber werden auf ihre Eignung zum Gueteschalten und Modenkoppeln geprueft.

Zitieren

Zitierform:

Philipps, Jens Friedrich: Kompakte diodengepumpte Erbium-Ytterbium-Glaslaser. 2001.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export