Powered by MyCoRe


Titel:Die Wiederentdeckung der Zweitwohnsitzsteuer durch die Kommunen : zu Wirkungen und Legitimation aus ökonomischer Sicht
Autoren:Dr. rer. pol. Steinrücken, Torsten [Autor]
Dr. Jaenichen, Sebastian [Autor]
Dateien:
[Dateien anzeigen]Adobe PDF
[Details]65,2 KB in einer Datei
[ZIP-Datei erzeugen][PlugIn/Viewer Download]
Dateien vom 19.10.2005 / geändert 19.10.2005
URL für Lesezeichen:http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=4617
Kollektion:Publikationen
Status:Dokument veröffentlicht
Sprache:Deutsch
Dokumententyp:Fachpublikation » Monographie
Medientyp:Text
Evaluationstyp:Für die Langzeitarchivierung vorgesehen
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft » 330 Wirtschaft
Andere Dokumente dieser Kategorie
Beschreibungen:Abstract:
The recently intensified search of many german cities for stabile revenues and their attempts to cope with the increased difficulties of public funding has led to the rediscovery of the so called secondary residence tax. The present article discusses the probable impact of the intensified use of this tax on jurisdictional competition. It?s furthermore questioned whether the secondary residence tax can be defended by means of equivalence and the ability to pay principle. Our arguments show clearly that the desireable just contribution of secondary residents for their consumption of infrastructure can be attained much easier within the german fiscal constitution of the federal state.

Zusammenfassung:
Die intensive Suche vieler Gemeinden nach Quellen zur Finanzierung kommunaler Infrastruktur hat zu einer Wiederentdeckung und verstärkten Nutzung einer kommunalen Aufwandsteuer geführt: der Zweitwohnsitzsteuer. Der vorliegende Beitrag setzt sich mit den Wirkungen dieser Abgabe auf den jurisdiktionellen Wettbewerb auseinander. Er bespricht zudem die Rechtfertigbarkeit dieser Abgabe anhand der Prüfsteine, die die finanzwissenschaftliche Steuerlehre hierzu bereithält. Es wird klar gezeigt, dass die nutzungsäquivalente Entschädigung für den Infrastrukturkonsum von Zweitwohnsitzinhabern mit dem bereits bestehenden kommunalen Finanzausgleich bei weitem besser hergestellt werden kann.

Diskussionspapier / Technische Universität Ilmenau, Institut für Volkswirtschaftslehre ; 33
ISSN 0949-3859

Übersicht:
Diskussionspapiere / Technische Universität Ilmenau, Institut für Volkswirtschaftslehre

Hochschule/Fachbereich:Technische Universität Ilmenau » Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (bis 2013)
Dokument erstellt am: 19.10.2005
Dateien geändert am: 19.10.2005