Powered by MyCoRe


Titel:Die Kölner Pantaleonsverehrung : Kontext - Funktion - Entwicklung
Autor:Prof. Dr. Samerski, Stefan [Autor]
Herausgeber:Dr. Becker-Huberti, Manfred [Herausgeber/Verleger]
Prof. Dr. Haas, Reimund [Herausgeber/Verleger]
Dr. jur. Steinhauer, Eric W. [Herausgeber/Verleger]
Dateien:
[Dateien anzeigen]Adobe PDF
[Details]4,37 MB in einer Datei
[ZIP-Datei erzeugen][PlugIn/Viewer Download]
Dateien vom 29.04.2005 / geändert 26.05.2005
URL für Lesezeichen:http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=3005
Kollektion:Publikationen
Status:Dokument veröffentlicht
Sprache:Deutsch
Dokumententyp:Fachpublikation » Monographie
Medientyp:Text
Stichwörter:Pantaleon <Heiliger> ; Byzanz ; Köln ; Venedig ; Heiligenverehrung ; Geschichte
Dewey Decimal Classification:200 Religion » 230 Christentum, Christliche Dogmatik » 235 Heilige, Engel, Dämonen
Andere Dokumente dieser Kategorie
Evaluationstyp:Für die Langzeitarchivierung vorgesehen
Beschreibungen:Der Kölner Stadtpatron Pantaleon ist heute im Westen ein eher unbekannter Heiliger und Nothelfer. Das war nicht immer so. Im Mittelalter zählte der Arztheilige aus Nikomedien (Ismet) zu den Hauspatronen der sächsischen Kaiserfamilie, war Schutzheiliger der Armen und unentgeltlicher Helfer der Kranken. In Köln bildete sich daher im Hochmittelalter ein weitbesuchte Wallfahrtsstätte aus, die über den südwestdeutschen Raum ausstrahlte. Seine Verehrung veränderte ihre Funktion in der Barockzeit, nachdem Pantaleon in die Reihe der Vierzehn Nothelfer aufgenommen wurde.
Prof. Dr. theol. Stefan Samerski lehrt Kirchengeschichte in München.

Auch im Buchhandel erhältlich.
Die Kölner Pantaleonsverehrung : Kontext - Funktion - Entwicklung / von Stefan Samerski. - Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2005. - 107 S.
(Forschungen zur Volkskunde ; 51)
ISBN 3-8334-3041-9
Quelle:Forschungen zur Volkskunde ; 51
Hochschule/Fachbereich:Technische Universität Ilmenau » Sonstige
Dokument erstellt am: 29.04.2005
Dateien geändert am: 29.04.2005