Powered by MyCoRe


Titel:Recycling von Einweggetränkeverpackungen in Deutschland: gesetzliche Regelungen und Funktionsweise des implementierten Pfandsystems
Autoren:Dipl.-Wirtsch.-Inf. Hartlep, Uta [Autor]
Univ.-Prof. Dr. rer. pol. habil. Souren, Rainer [Autor]
Herausgeber: Verlag proWiWi [Herausgeber/Verleger]
Dateien:
[Dateien anzeigen]Adobe PDF
[Details]283 KB in einer Datei
[ZIP-Datei erzeugen][PlugIn/Viewer Download]
Dateien vom 21.06.2011 / geändert 21.06.2011
URL für Lesezeichen:http://www.db-thueringen.de/servlets/DocumentServlet?id=18581
URN (NBN):urn:nbn:de:gbv:ilm1-2011200389
Kollektion:Publikationen
Status:Dokument veröffentlicht
Sprache:Deutsch
Dokumententyp:Fachpublikation » Monographie
Medientyp:Text
Stichwörter:Einwegverpackung ; Recycling ; Abfallwirtschaft
Evaluationstyp:Für die Langzeitarchivierung vorgesehen
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften » 360 Gesellschaftliche Probleme, Sozialdienste » 363 Andere gesellschaftliche Probleme und Sozialdienste
Andere Dokumente dieser Kategorie
300 Sozialwissenschaften » 330 Wirtschaft » 333 Energie- und Landschaftsökonomie
Andere Dokumente dieser Kategorie
Beschreibungen:ISSN 2192-4643 (Online)
ISBN 978-3-940882-27-1

Seit über zwei Jahrzehnten steht die Kreislaufführung von Einweggetränkeverpackungen im Fokus umweltpolitischer Diskussionen. Durch die allgemeinen Regelungen der Verpackungsverordnung sowie ihre speziell auf Getränkeverpackungen ausgerichteten Paragraphen versucht der Gesetzgeber, den Kreislauf für (ökologisch nachteilige) Einweggetränkeverpackungen durch Rücknahme- und Pfandpflichten zu schließen. Zudem sollen hohe Pfandbeträge den Kauf ökologisch nachteiliger Getränkeverpackungen eindämmen. Für den Konsumenten besteht allerdings durch die mehrfachen Änderungen der gesetzlichen Vorschriften eine unübersichtliche Situation im Kauf- und Recyclingprozess. Der Arbeitsbericht erläutert deshalb die aktuell gültigen gesetzlichen Regelungen zur Rücknahme- und Pfandpflicht für Einweggetränkeverpackungen sowie das in Deutschland implementierte Rücknahme- und Pfandsystem. Um den heutigen Stand der Pfandpflicht verstehen zu können, werden zunächst die historische Entwicklung der Verpackungsverordnung nachgezeichnet und die aktuell gültigen Regelungen zusammengefasst. Im Anschluss wird erläutert, wie das deutsche Pfandsystem (DPG-System) aufgebaut ist und funktioniert. Dazu werden die wichtigsten Akteure und ihre Rollen vorgestellt sowie die Geld-, Material- und Informationsflüsse skizziert.
Quelle:Ilmenauer Schriften zur Betriebswirtschaftslehre ; 2011,2
Rechtliche Vermerke:© VERLAG proWiWi e. V., Ilmenau, 2011
Hochschule/Fachbereich:Technische Universität Ilmenau » Fakultät für Wirtschaftswissenschaften (bis 2013)
Dokument erstellt am: 21.06.2011
Dateien geändert am: 21.06.2011